Schneeberger Hausnamen

So mancher Schneeberger Einwohner wird in Verlegenheit kommen, wenn man ihn nach der Adresse einer Familie fragt. Da muß man erst einmal überlegen, wer gemeint sein könnte. Ja, wüßte man den „Hausnamen" dieser Familie, so wäre das überhaupt kein Problem. Zwar etwas überspitzt ausgedrückt, zeigt dies doch, wie sehr der Hausname zu der Identität einer Person gehört und mit dieser verbunden ist.

Sogenannte Hausnamen waren in jedem Dorf und in jeder kleineren Stadt bekannt. Allerdings ist es eine Besonderheit, daß sie noch so lebendig sind wie in Schneeberg. Aus diesem Grunde verdienen sie herausgehoben zu werden, ehe sie auch hier in Vergessenheit geraten.

Bei diesen Namen lassen sich zwei Typen unterscheiden. Die einen haften an der Person, die anderen sind mit der gesamten Familie, bzw. mit dem Anwesen verbunden und bleiben somit über Generationen erhalten.

Der Grund für die Bildung von Hausnamen war folgender: Man wollte sich die durch die Gleichnamigkeit verschiedener Personen erforderlichen umständlichen Erklärungen ersparen und deshalb erhielten die einzelnen Namensträger einen unverwechselbaren Zusatz zu ihrem Namen.

Schon im Urbar von 1395 wird ein solcher Hausname erwähnt, wenn die Rede ist von „Claus, des faden Hansens Sohn".

1633 tauchen in dem Lagerbuch zwei „Lorenz Trunk" auf, dem einen Namen ist beigefügt, „genannt Rosen Lorenz"

Nachdem es zu weit führen würde, alle Hausnamen Schneebergs (die Zahl übersteigt die 100) aufzuführen und jeden Namen herzuleiten, was zudem auch gar nicht mehr möglich ist, fasse ich die bekanntesten Namen unter verschiedenen Gruppen zusammen.

Demnach wurden die Hausnamen hergeleitet von:

Vor- bzw. Familiennamen von Vorfahren:


Anwesen:
Baschles von Sebastian Marktstraße 41 (Leo Kuhn)
Benedikts von Benedikt Marktstraße 34 (Emma Repp)
Fronis von Veronika Hauptstraße 8 (Otmar Reichert)
Hannjörchs von Hans Jörg *) Hauptstraße 38 (Raimund Loster)
Hansadels von Hans Adalbert In der Winterhelle 7 (Manfred Hörst)
Hansmichels von Hans Michael Marktstraße 18 (Helmut Büchler)
Höhjoks von Höhn Jakob Ringstraße 3 (Ludwig Höhn)
Höhjörchs von Höhn Jörg Ringstraße 29 (Otto Hörst)
Karles von Karl Marktstraße 20 (Ludwig Reinhart)
Kellerhof von Nachnamen Keller und Hof *) Hauptstraße 19 (Josef Kuhn/ Lausberger)
Hörschtebarles von Hörst Bartholomäus Hauptstraße 20 (Gottfried Hörst)
Kujocks von Kuhn Jakob *) Hauptstraße 36 (Heinrich/Eduard Hörst)
Kufranze von Kuhn Franz Ringstraße 17 (Berberich/Stumpf)
Minikuse von Dominikus *) Hauptstraße 52 (Josef/Amalie Kuhn)
Rosels von Rosa oder Rosina Marktstraße 27 (Friedrich Weingärtner)
Schorsche von Georg Marktstraße 19 (Amanda Kiluschik)
Steffes von Stephan *) Hauptstraße 17 (Margarete Trunk)


Berufe bzw. Tätigkeiten, die von Vorfahren ausgeübt wurden:


Bierbrauers *) Hauptstraße 23 (Oskar Reichert)
Breunigschöfers Hambrunner Str. 4 (Richard Breunig)
Fenerichs von Fähnerich Hauptstraße 3 (Alois Hörst)
Glaschers Marktstraße 11 (Gustav Breunig)
Henneschuster Ringstraße 24 (Mathilde Henn)
Hofbauers Bauer im Klosterhof Hofweg 2 (Reichert / Ott)
Hofschusters Schuster im Klosterhof Hofweg 1 (Bruno Kaufmann)
Röckelesschmied Marktstraße 8 (Erich Röcklein)
Röckeleswagner *) Marktstraße 5 (Josef Röcklein)
Steffeschneider v. Vorname Stephan *) Gartenweg 1 (Richard Trunk)
Sandfranze arb. in der Sandgrube Ringstraße 20 (Kuhn/Skrawek)


Wohnlage im Dorf:


Bachlosters Ringstraße 18 (Rudolf Loster)
Brückevaltin/-bertl jetzt Marktstraße 4 (Berta Kuhn)
Bergbaschles *) Im Rütschle 4 (Josef Kuhn)
Stegschneiders u. Stegschreiners von Schneiderei bzw. Schreinerei die am Steg lag Ringstraße 24 (Carl u. Ludwig Kuhn)


Charakterische Merkmale der Vorfahren:


Langmichels langer Michel *) Im Rütschle 3 (Ida Kuhn)
Langfeldes langer Valentin *) Bahnhofstraße 1 (Erich Reichert)
Schümmeles blondem Haar In der Winterhelle 6 (Christian Kuhn)
Schwarzeck schwarzem Haar und Familiennamen Eck Marktstraße 23 (Emil Eck)


Anmerkungen

Die Straßennamen beziehen sich auf das Anwesen, von dem der Hausname herrührt. Die in Klammer aufgeführten Personen sind die Hausnamensträger. Aber auch deren Geschwister bzw. Familienangehörigen tragen größtenteils diese Hausnamen. Um diese unterscheiden zu können, wird zu den Hausnamen der Vorname des Gemeinten hinzugefügt. Die mit einem *) bezeichneten Anwesen werden nicht mehr von den Hausnamensträgern bewohnt, bzw. die Anwesen sind nicht mehr vorhanden.

  • Quelle: Monika Blättner, Heimatbuch „750 Jahre Schneeberg“
  • Bildrechte: Bildarchiv - Markt Schneeberg im Odenwald
Hausnamen https://heimatarchiv-schneeberg.de/ Super User

Das könnte Sie auch interessieren

Maibaum

Das Maibaumaufstellen hat, vor allem in Süddeutschland und in Österreich, eine lange Tradition, mittlerweile gibt es Maibäume fast in allen...

Karrenfranz

Auch im Odenwald gab es so manchen Gesetzesbrecher. Meist waren die Vergehen aus der Not geboren. Der „Karrenfranz“ stammt aus...

Vereine

An der Gestaltung des sozialen und kulturellen Lebens in einer Gemeinde haben die Vereine und Gruppierungen einen großen Anteil. Das...

Anekdoten und Ges…

Sehr geehrte Besucher, dieser Teil der Website befindet sich aktuell noch im Aufbau. In den nächsten Wochen oder Monaten wird der Inhalt...

Originale

Schneebergs Originale    Karrenfranz

Josef Schwab

Der „Mohrsmoler“ Josef Schwab 1984 wurde im Rahmen einer Gedächtnisausstellung im Heimatmuseum Miltenberg an den 1972 verstorbenen Maler Josef Schwab aus...

Kolpingfamilie Sc…

Die Kolpingfamilie ist ein katholischer Sozialverband mit bundesweit über 250.000 Mitgliedern in mehr als 2.600 Ortsgruppen. Kolping ist generationenübergreifend ausgerichtet...

Heimatvertriebene

Sehr geehrte Besucher, dieser Teil der Website befindet sich aktuell noch im Aufbau. In den nächsten Wochen oder Monaten wird der Inhalt...

Flurnamen

Sehr geehrte Besucher, dieser Teil der Website befindet sich aktuell noch im Aufbau. In den nächsten Wochen oder Monaten wird der Inhalt...

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.